Wir haben heute gelesen – Archiv

29.05.2015

Empörungsgeschichten
Der Tagesanzeiger über das erfolgreichste Genre im aktuellen Journalismus: die kleine empörte Geschichte.

Bericht von der Burg
Nach einem Monat im Mittelrheintal macht sich die Journalistin Jessica Schober Gedanken über die #Siffgate-Debatte, München und ihren Job als Burgenbloggerin.

Werkzeugkasten
TinEye, DataWrangler, Riddle – journalism.co.uk stellt 20 Werkzeuge und Hilfsmittel vor, die jeder Journalist kennen sollte.

28.05.2015

"Schokolade hilft beim Abnehmen!"
Süddeutsche.de über eine Studie, die nicht existiert – und Medien, die darauf reinfallen.

Forum Lokaljournalismus

Beim Forum Lokaljournalismus hat Christoph Keese, Executive Vice President von Axel Springer, über die spannendsten Start-ups der Medienbranche, Disruption und Digitalisierung gesprochen. Drehscheibe.org fasst das Wichtigste zusammen.

Shitstorm-Berichterstattung
"Sie werden wichtig und einflussreich, haben weniger Arbeit und bekommen viel mehr Respekt als früher." Im Lampiongarten gibt's fünf gute Gründe, warum Sie als Journalist auf Shitstorm-Berichterstattung umsteigen sollten.

27.05.2015

Lustige Bildchen und freche Sätze
Der Digital Manager von Business Punk hat Ratschläge gesammelt, was zukünftige Social Media Manager wissen sollten. "Nur wenige werden verstehen, dass auch Arbeit dahinter steckt."

"Ein Fehltritt, schon droht der Online-Mob"
Wird das Netz immer intoleranter? Werden die Diskussionen härter? Gedanken zur Diskussionskultur im Netz.

25% der verifizierten Twitter-User sind Journalisten
Was bringt der blaue Haken im Twitter-Profil? Und wer sind all die verifizierten Twitterer? Haje Jan Kamps auf medium.com mit Grafiken und Top-100-Listen.

26.05.2015

Ideale, Seele, Haltung
"Die Prenzlauer Berg Nachrichten werden eingestellt und deren Ende sollte die Menschen aufrütteln" – Hardy Prothmann erklärt, wieso.

Angst vorm Telefonieren
Eine Journalistin schildert auf Spiegel Online, zu welchen Problemen ihre Telefonphobie im Alltag führt und mit welchen Strategien sie versucht hat, Telefonate zu vermeiden.

Mehr Verschwörungstheoretiker
Warum tun die Journalisten nichts gegen den schlechten Ruf, den sie haben? Stephan Goldmann versucht, Antworten zu finden und sagt: "Wir brauchen mehr Verschwörungstheoretiker in Redaktionen."

22.05.2015

iTunes für Texte
Artikel von Zeit, Spiegel oder Galore können Leser jetzt im neuen Online-Kiosk Pocketstory erwerben. Das Hamburger Start-up bietet einzelne Artikel aus Magazinen und Zeitungen nach dem Prinzip iTunes für Texte an.

Facebook und die Medien
Ist die Kooperation von Medien mit Facebook die Zukunft – oder Teufelszeug? Christian Jakubetz zeigt: Facebook ist zumindest noch immer der wichtigste Trafficlieferant, und damit wichtig für Medienunternehmen.

Alles Lügen
Der Tagesspiegel über die Vorwürfe, die eine Journalistin gegen Yanis Varoufakis erhebt und sein schwieriges Verhältnis zu den Medien.

21.05.2015

Journalist werden
Volontariat, Hospitanz, Studium? Die Welt erklärt, worauf Medieneinsteiger achten sollten.

Konkurrenz für Youtube und Vimeo?
Bisher war Spotify als Musikstreaming-Dienst bekannt, jetzt steigt das Unternehmen ins Videogeschäft ein. Golem.de über die Zusammenarbeit mit Deutschlandfunk, dem Bayerischen Rundfunk und Mediakraft.

Satire geht anders
Ein Video, in dem Youtube-Star Julien die Streikenden der GDL beschimpft und mit Auschwitz-Vergleichen provoziert, führt zum Eklat. Auch die Polizei München ermittelt.

20.05.2015

Raif Badawis Frau
Das Onlineportal Deine Korrespondentin hat ein Porträt über Ensaf Haidar, die Frau des verurteilten saudi-arabischen Bloggers Raif Badawi, veröffentlicht und berichtet, wie sie von Kanada aus für ihren Mann kämpft.

Wenn Frauen gründen
Worin unterscheiden sich Gründungen von Frauen besonders von Gründungen von Männern? In der Finanzierung, schreibt die Wirtschaftswoche, und stellt einige Frauen aus der Medienbranche mit deren Start-ups vor.

Weigerts World
"Europas Politik, Politiker und Kultur müssen sich selbst erst neu erfinden, bevor sich im Digitalbereich irgend etwas signifikant verändern kann", sagt Martin Weigert in Bezug auf eine Alternative zur Suchmaschine Google.

19.05.2015

Klare Fragen, bitte!
Tim Farin hält ein Plädoyer gegen Mehrfachfragen in Interviews und erklärt, wie Journalisten fragen sollen, damit Interviewte spannende Antworten geben können.

Kindernachrichten für Große?
Carolin Schwarz hat sich gestern die erste Ausgabe der ZDF-Live-Nachrichtensendung heute+ angesehen. Ihr Fazit: "Da ist noch viel Luft nach oben."

Barack Obama persönlich
Der amerikanische Präsident twittert jetzt und sammelt 5.000 neue Follower pro Minute. Die Süddeutsche hat sich seinen Twitter-Einstieg angesehen.

15.05.2015

Are you fucking kidding me?
Guardian-Digital-Chef Wolfgang Blau wundert sich über den Pessimismus von Medienjournalisten.

Gute Zeiten für Medien-Gründer
Deutsche-startups.de stellt media.lab vor – ein Münchner Gründerprogramm für Journalisten, Programmierer und Designer.

Die perfekte BU
Wie es geht, weiß David Brindley von National Geographic.

13.05.2015

Alle Facebook, oder was?
Eine ausführliche Analyse, warum Bild, Buzzfeed und Co ihre Texte direkt bei Facebook einstellen, steht auf techcrunch.com.

5 Tricks, wie User mehr Zeit mit einem Artikel verbringen ...
... stehen auf journalism.co.uk.

Schumacher vs. taz
Warum Corinna Schumacher nichts gegen ein Foto von ihr in der taz machen kann, steht im taz-Hausblog.

08.05.2015

G36-Affäre
Die Grünen-Verteidigungspolitikerin Agnieszka Brugger spricht von einem "versuchten Angriff auf die Pressefreiheit"; der Deutsche-Journalisten Verband fordert "sofortige und umfassende Aufklärung der Geheimdienstpläne gegen Journalisten".

Im Grünen
Auch Die Zeit erscheint seit gestern mit einer Golf-Beilage. Damit nicht genug: Auch zwei Golftuniere soll es in diesem Jahr geben, heißt es in der Pressmitteilung.

2 % mehr
In Österreich steigen die Journalistengehälter von Zeitungsjournalisten, berichtet standard.at.

06.05.2015

Einhörner
Sie kennen die Websprachen und schrecken nicht zurück, wenn sie Quellcodes sehen. Wie aus einem Journalist ein Einhorn wird, erklärt Journalistentrainer Peter Berger im Interview mit standard.at.

Data Porn
Datenjournalist Lorenz Matzat hat sich den ZDF-Lobbyradar angeschaut. Sein Fazit: "Generell ist Journalismus das Metier, das relevante von irrelevanten Informationen trennt. Genau das tut das Lobbyradar nicht."

17 Millionen Follower
Als einzige Medienmarke hat es National Geographic in die Liste der Top-20-Instagram-Accounts geschafft. Wie das geht, steht auf adweek.com.

05.05.2015

Facebook lockt die Medien
Über das Prinzip "Instant Articles" schreibt Simon Hurtz auf sueddeutsche.de.

Google entscheidet, was relevant ist
Warum Google mit der neuesten Indonesien-Info offenbar einen Schritt zu weit gegangen ist, steht auf basicthinking.de.

#hashtag
onlinejournalismblog.com zeigt, wie Journalisten den richtigen Hashtag wählen – und wann es sich lohnt, einen Hashtag noch mal zu ändern.

Viavision