Heft bestellen?

Möchten Sie die aktuelle Ausgabe erwerben? Oder einen Artikel, den Sie nicht online finden? Wenden Sie sich an Katharina Bitter oder Melanie Schmitz.
Telefon: 02228-931-167 /-158

 

E-Paper?

Hier geht es zum journalist als PDF – online schon bevor die gedruckte Ausgabe erscheint, für Print-Abonnenten kostenlos.

 

Blendle?

Hier geht es zum journalist im Digitalkiosk Blendle – kaufen Sie dort einzelne Artikel oder auch die komplette Ausgabe.

journalist 4/16

Warum Journalisten Twitter (immer noch) lieben

Journalisten lieben Twitter. Twitter liebt Journalisten. Doch jetzt kriselt es. „Twitter laufen die Nutzer davon“, „Twitter droht, verdrängt zu werden“ – Schlagzeilen wie diese häufen sich rund um Twitters zehnten Geburtstag. Und zu allem Überfluss bringt Twitter Redaktionen immer noch keine Reichweite auf ihre Seiten. Was nun? Den blauen Vogel abschreiben? Sich endlich in Facebook verlieben? Hier kommen sechs Gründe zum Weitermachen. (Für 0,99 € bei Blendle lesen)

Außerdem: "Twitter war für unseren Traffic noch nie wichtig und ist es auch heute nicht" – Nicht mal 1 Prozent des Traffics auf deutschen Medienseiten kommt über Twitter – trotzdem ist Twitter für Redaktionen unverzichtbar.

Forum

DJV-Kolumne: Lasst uns reden

Exklusiv Journalisten recherchieren nicht? Eine Studie widerlegt das

Pressekodex: Drei Meinungen zum Diskriminierungsschutz

NOZ übernimmt Medienholding Nord: Zentralisierung à la Madsack?

Floskel des Monats: Wahlschlappe

#Vergessen: Betonspritzen in der Psychiatrie

Bulos Forum: Männschen & Medien

Titel

Flieg Vogel, flieg: Journalisten lieben Twitter. Twitter liebt Journalisten. Trotzdem hat es in dieser "Beziehung" zuletzt gekriselt. Macht nichts, sagt journalist-Redakteurin Svenja Siegert. Eine gute Beziehung muss das aushalten (Für 0,99 € bei Blendle lesen)

DJV-Spektrum

Die Eisköniginnen: Beim DJV-Kongress Frau Macht Medien in Köln diskutierten Journalistinnen über Weibsbilder, Sexismus und Gewalt

"Frechheit": DJV weist Angebot der Zeitungsverleger zurück

Warnstreik: Bergedorfer Zeitung kämpft um Arbeitsplätze

Menschen & Meinungen

Leserforum

Meldungen zur Person

Interview: BGH-Richter und Zeit-Kolumnist: Wie geht das, Herr Fischer? (Für 0,39 € bei Blendle lesen)

Umfrage: Wie sollen Journalisten mit der AfD umgehen?

Unternehmen & Märkte

Investitionsfonds: Google schüttet 5 Millionen aus. Wer sie bekommt

Gebaute Zukunft: Mitten im Umbruch und allen Sparzwängen zum Trotz investieren Verlage in repräsentative Unternehmenszentralen. Warum? (Für 0,39 Euro bei Blendle lesen)

Recht & Politik

Totale Transparenz: Wie steht es um Informationsrechte und Transparenzgesetze in Deutschland? Der journalist zeigt den Status in allen Bundesländern (Für 0,39 Euro bei Blendle lesen) + Online-Meldung: Hier recherchiert es sich besonders gut

Die April-Ausgabe des journalists ist erschienen. Hier geht es zum E-Paper. Hier geht es zur aktuellen Ausgabe auf Blendle.

Titelthema: Warum Journalisten Twitter (immer noch) lieben

Jetzt Probeabo bestellen: Hier gibt es die kommenden drei Ausgaben zum Kennenlernpreis von 5 Euro.